Seminare

24.-29.April 2018

Workshop Textiles Gestalten

in der Schwabenakademie Irsee

www.schwabenakademie.de

 

Tel.08341 906661

Schwabenakademie Irsee

Klosterring 4

87660 Irsee

E-Mail: buero@schwabenakademie.de

 

Künstlerstipendium Workshop Textilkunst

Schwabenakademie Irsee

 

In den vergangenen Jahren hat das allgemeine Interesse an Textilkunst stark zugenommen. Dabei gehört Textilkunst an der Schwabenakademie Irsee schon seit einem Vierteljahrhundert mit Workshops und Ausstellungen zum festen Programm. Zum Frühjahr 2018 freuen wir uns daher sehr über die erstmalige Vergabe des

 

Schaarschuh-Stipendiums für Textilkunst.

 

Durch die Vergabe wird eine Textilschaffende ausgezeichnet, die mit Kreativität und Freude am Experiment bereit ist, neue Wege zu gehen.

 

Die Jury, die über die Preisvergabe entscheidet, ist hochkarätig besetzt:

Dr. Kristine Scherer (Kuratorin Textilsammlung Berk des Kurpfälzischen Museums, Heidelberg), Renate Weisz (Textildesignerin, Bad Homburg) und Britta Ankenbauer (Textilkünstlerin, Leipzig).

 

Das Stipendium umfasst die Teilnahmekosten für das Seminar sowie Unterkunft und Verpflegung für den sechstägigen Workshop Textilkunst 2018 in der Schwabenenakademie  Irsee (Allgäu). Das Thema im kommenden Jahr lautet „Künstlerbuch SCRAPS – ein Tapetenbuch verwandelt sich“.

Geleitet wird der Kurs vom 24. bis 29. April 2018 zum vierten Mal von dem Team-Teaching-Duo Dörte Bach (München) und Jutta Briehn (Kronberg).

 

Sponsor des Stipendiums ist das traditionsreiche Kaufbeurer Nähmaschinenhaus Schaarschuh.

 

Mehr Informationen zum Workshop selbst finden Sie auf den Webseiten von

Dörte Bach  www.textileart-doertebach.de und

Jutta Briehn www.juttabriehntextilkunst.de

 

Ihre digitale Bewerbung einschließlich einer Kurzvita und max. 6 Digitalfotos Ihrer Arbeiten senden Sie bitte an folgende Adresse

textilkunstpreis.irsee@gmail.com

 

Verwenden Sie für den Versand Ihrer Bilder bitte unbedingt ein Upload-Programm (wie Dropbox oder WeTransfer oder eines der zahlreichen kostenfreien Programme, die Sie im Internet finden).

 

Einsendeschluss der Bewerbung ist Montag, 19. Februar 2018.

__________________________________________________________________________

 

Arbeit von Jutta Briehn

 

 

4. Team-Teaching Seminar

 

 

Künstlerbuch „SCRAPS“ -ein Tapetenbuch verwandelt sich mit Textil und Papier

Künstlerbücher sind seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert ein eigenständiges Genre der bildenden Kunst, sie machen das Buch zum Gegenstand eines künstlerischen Konzepts. Es sind Bücher, die eigentlich keine Bücher sind.

 

Im 4. Team-Teaching Seminar gehen Dörte Bach und Jutta Briehn neue Wege: unter dem Titel: Künstlerbuch „SCRAPS“ wird ein Tapetenbuch als Grundlage zu einem ganz persönlichen Künstlerbuch.

 

Verschiedene Themen werden mit textilen, aber auch nicht textilen Elementen umgesetzt. Diese könnten sein:

 

Erinnerungen/memories (Briefe, Fotos, Stammbaum, Kinderzeichnungen etc.)

 

Musik (Noten, Konzertkarten, Instrumente, gerissene Saite)

 

Reisemärchen – Märchenreisen (Wunschreisen, Lieblingsorte, Landkarten)

 

Worte (Bücher, Briefe, alte Schriften, Gedicht, selber schreiben)

 

Flora und Fauna (Bäume, Krabbeltiere, Gräser, Schmetterlinge)

 

Künstler (Lieblingsmaler, z.B. Paul Klee, Lebenslauf)

 

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, bereits vor Beginn des Seminars verschiedene Themen auszuwählen und sich mit den persönlichen Materialien vorzubereiten.

 

Die Gestaltungsmöglichkeiten wie Collagen aus Stoff und Papier, Patchwork- arbeiten , Drucken und Stempeln, Transfertechniken ( z.B. TAP), Schriften und Schreiben, Nähen und Sticken werden im Seminar vorgestellt und mit Arbeitsblättern vertieft. Auf Wunsch wird ein „Rohling“, also ein Tapetenbuch, zur Verfügung gestellt.

 

Es entsteht ein ganz persönliches und lebendiges Erinnerungsbuch zum selbst-drin-Blättern, zum gemeinsamen Anschauen und sich erinnern. Sollte das Künstlerbuch nicht in dieser Form genutzt werden, können die einzelnen Seiten herausgetrennt, gerahmt oder als kleine Quiltarbeit verwendet werden.

 

Nach dem Workshop sind die Teilnehmer eingeladen, ihre Künstlerbücher in dem Konzeptstore ECKSTEIN, Beratung & Konzeption in München, in einer Ausstellung zu präsentieren.

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

25. bis 30.April 2017

Workshop Textiles Gestalten

in der Schwabenakademie Irsee

www.schwabenakademie.de

 

 

Kontraste

Textile Arbeiten

abstrakt und expressiv

konstruktiv und erzählerisch

Inspiriert durch Künstlerinnen der Moderne

 

Team Teaching mit Dörte Bach und Jutta Briehn

 

I

Im Workshop „Kontraste“ beschäftigen wir uns mit Arbeiten der Moderne und zeitgenössischer Kunst. Am Beispiel von vier außergewöhnlichen Künstlerinnen wird die Bandbreite künstlerischen Arbeitens von abstrakten und expressiven hin zu konstruktivistischen und erzählenden Ansätzen sichtbar.

Die an vier kreativen Tagen entstandenen einzelnen Projekte können zu einem Ganzen zusammengefasst werden.

 

 

Jutta Briehn
 Quiltkünstlerin, international tätige Dozentin, Kronberg im Taunus.

www.juttabriehntextilkunst.de

 

Dörte Bach

 

 

 

_________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 



 

 

Mai 2014

Meisterklasse Textiles Gestalten

in der Schwabenakademie Irsee

www.schwabenakademie.de

vom 13.-18.Mai 2014

 

Dörte Bach

 

Textile Collagen

Wir lieben Farben



Collagen erlauben einen spielerischen, experimentellen Umgang mit Materialien, Techniken und Ideen. Im Workshop spielen wir mit Stoffen, wir schneiden, komponieren, legen, kleben. Zu den Spiel-Arten gehören verschiedene Techniken, wie freies Schneiden, Sticken und Quilten, Siebdruck und Stempeln, sowie Arbeiten in einer Serie und das „Collagieren“ von Stoffen.

Die Teilnehmer bedienen sich insbesondere der Palette der leuchtenden Farben des Farbkreises. Fotos aus der Natur, Arbeiten von Paul Klee, Wassily Kandinsky, Ton Schulten, Robert und Sonia Delaunay und andere bieten unbegrenzte Inspirationsquellen für die eigene Arbeit.

Auf der Spurensuche nach einer persönlichen textilen Handschrift stellen textile Collagen eine besonders interessante Ausdrucksmöglichkeit dar.

________

 

Britta Ankenbauer

 

Momentaufnahmen

Textile Skizzen- und Künstlerbücher

 

 

 

_________________________________________________